Freitag, 12. Juni 2015

Hilferuf aus Boston

Ein Hilferuf aus Boston 





Vor ein paar Stunden erreichte mich ein Hilferuf  - aber lest selbst:

 

Hallo Steffi,

mein Name ist Sam, Samantha
Forster. Vermutlich kennst du
mich nicht. Ich bin Detective bei
der Bostoner Morddezernat und
habe dort schon Vieles erlebt.

Aber das, was ich in den letzten Tagen herausgefunden habe, übersteigt alles Vorstellbare.
Deswegen wende ich mich an dich, in Deutschland. Vielleicht kannst du mir helfen, die
Geschichte an die Öffentlichkeit zu bringen. Die Menschheit muss es erfahren. Derzeit
setzt eine ganze Rasse alles daran, ihr Dasein zu verschleiern, ja, es schlichtweg zu
leugnen.


Filme von glitzernden, vegetarischen Vampiren oder harmlosen Vampirverweichlichungen
in Büchern verschleiern die Wahrheit. Doch ich habe Gewissheit, habe es mit eigenen
Augen gesehen. Es gibt Vampire. Du glaubst mir nicht? Das kann ich dir kaum verübeln.
Ich konnte es selbst kaum fassen, als ich es erfahren habe....

Die Welt da draußen muss von der Existenz der Kruento erfahren. Darum bitte ich dich um
Mithilfe....
Mir sind leider in Boston die Hände gebunden. Ich kann hier unter keinen Umständen
fort, aber ich werde hier den Kampf gegen die Kruento aufnehmen.
Schon jetzt vielen Dank für deine Hilfe,
Sam Forster



Dieser Hilferuf hat mich neugierig gemacht- und zwar sehr. Also hab ich mich dran gesetzt um mehr zu erfahren.Wieso war die Menschheit in Gefahr und um welche Rasse handelt es sich genau? 


Die gefährliche Rasse heißt Kruento

Kruento ist vom lateinischen „cruentus“ abgeleitet, was so viel wie blutig, blutdürstig bedeutet. In der alten Vampirsprache steht das Wort Kruento für Vampir.
Äußerlich mag der Kruento einem Menschen gleichen. Dennoch ist er viel schneller, hat geschärfte Sinne und kann die Gedanken der Menschen manipulieren. Menschliche Nahrung nehmen Vampire nicht zu sich, sie ernähren sich nur von Blut – Menschenblut.
Bei starken Gefühlsregungen wie Erregung, Wut oder Hunger beginnen die Augen der Vampire unmenschlich zu glühen.


Detective Samantha Forster ist vom Bostoner Morddezernat und setzt alles daran, dass die ganze Welt von den Kruento erfährt. Zur Unterstützung suchte sie sich verschiedene Blogger. Wir, also alle Blogger, die dem Hilferuf gefolgt sind,haben nun ein gemeinsames Ziel. Die Welt muss erfahren, dass sie nicht alleine sind, eine Spezies die sich von Menschenblut ernährt.

Bei meiner suche, nach mehr Informationen bin ich auf Melissa David (klick) gestoßen,  hier sind die Kruento bereits bekannt und Melissa hat ein Buch über diese Rasse geschrieben.




Kruento - Der Anführer Band 1

Beschreibung:

Mord gehört zu Sams Alltag, denn die junge Frau ist Detective bei der New Yorker Polizei. Und so wickelt sie auch ihren neuesten Mordfall routiniert ab – bis sie herausfindet, dass ihr Ex Leyton die Finger im Spiel hat.
Während sie ihren Ex beschattet, trifft sie in einem Nachtclub auf den charismatischen Darius. Zu ihm fühlt sie sich auf mysteriöse Weise hingezogen, obwohl sie noch etwas für Leyton empfindet.
Als ihre beste Freundin verschwindet, muss Sam alle Hebel in Bewegung setzen, um sie zu finden. Abermals läuft ihr Darius über den Weg, doch nicht nur er hütet ein düsteres Geheimnis. Auch Leyton scheint ihr gegenüber nicht ganz ehrlich zu sein.





Hier geht´s zur Leseprobe (klick)





Kruento - Heimatlos Band 2

Beschreibung:
Hoffnungsvoll und zuversichtlich fliegt die Vampirin Serita gemeinsam mit ihrer Familie nach New York, um in den USA einen Neuanfang zu wagen. Ihren Bruder wurde ein Platz im Chicagoer Clan in Aussicht gestellt, was ihnen allen ein sorgenfreies und sichereres Leben garantieren würde.
Aber es kommt anders: Noch auf dem Flughafen werden die Neuankömmlinge von ihrem ehemaligen Clan angegriffen. Seritas gesamte Familie wird ausgelöscht, nur sie und ihre kleine Nichte überleben.
Ohne ihren Bruder sieht Arjun, das attraktive Oberhaupt des Chicagoer Clans, keinen Anlass sie bei sich aufzunehmen. Auch der Schleuser Darius kann ihr wenig Mut machen, eine neue Heimat für sie zu finden.
Mit dem Rücken zur Wand muss Serita alles auf eine Karte setzen, um zu überleben


Hier geht´s zur Leseprobe (klick)

Hier noch ein paar Sätze zur Autorin Mellisa David selbst:
Mellisa wurde 1984 in Mittelfranken geboren, wo Sie noch heute mit Ihrer Familie lebt. Schon früh entdeckte Sie die Liebe zu Büchern, begann bereits in der Grundschulzeit Comics zu malen und kurze Geschichten zu verfassen. Später konzentrierte Sie sich zunehmend auf das Schreiben und fand immer mehr gefallen am Fantasygenre. Wenn Mellisa nicht schrieb, las sie – meist heimlich mit der Taschenlampe unter der Bettdecke.

Seit 2015 ist Melissa nun als Selfpublisher unterwegs. Es bereitet Ihr viel Freude die Projekte von der Planung über den Schreibprozess bis hin zum Lektorat und Korrektorat wachsen und reifen zu sehen und selbstbestimmte Entscheidungen zu treffen..













Keine Kommentare:

Kommentar posten